Rackets

Tendenziell spielen die Kids zu lange Schläger!

Leider wird der richtigen Schlägerlänge noch immer viel zu wenig Beachtung geschenkt und viele Kinder spielen zu lange und damit auch zu schwere Rackets! Dabei erleichtert die richtige Schlägerlänge das Erlernen der Technik maßgeblich.

Die Schlägerlänge sollte immer bestmöglichst auf die individuelle Körperhöhe, die muskuläre Entwicklung und das Leistungsvermögen eines Kindes abgestimmt sein. 

Aus der nachstehenden Tabelle ist die für die jeweilige Schlägerlänge empfohlene Mindestkörpergröße ersichtlich.

Copyright tennis4kids 2019

Hintergrund

Die Länge der Kinderrackets wird meist in "inch" angegeben. Im Handel angeboten werden Kinderrackets in den Längen 19'', 21'', 23'', 25'' und 26'' inch (1 inch = 2,54 cm). Die Zwischengrößen 20'', 22'' und 24'' inch werden in der Regel nicht hergestellt. Ab einer Länge von 27'' inch sprechen wir von einem Erwachsnenenracket. Diese gibt es häufig in etwas unterschiedlichen Längen wie 27,25'' oder 27,5'' inch. 

Die empfohlene Schlägerlänge für den RED COURT beträgt 21''-23'' inch und ist selbstverständlich abhängig von der individuellen Körperhöhe. Die maximal erlaubte Schlägerlänge für die Spielbedingungen RED beträgt 23'' inch (58,4 cm).

Die empfohlene Schlägerlänge für den ORANGE COURT beträgt für die AK 9 23''-25'' inch und für die AK 10 25''-26'' inch. Die maximal erlaubte Schlägerlänge für die Spielbedingungen ORANGE beträgt 26'' inch (66,0 cm).

Für die Spielbedingungen am GREEN COURT (Normalfeld) gibt es KEINE Bestimmungen hinsichtlich der maximal erlaubten Schlägerlänge. Selbstverständlich sollte aber auch hier die Schlägerlänge bestmöglich auf die individuelle Körperhöhe und das Leistungsvermögen des Kindes angepasst sein.

Für Turierteilnahmen gilt:

Jeder Spieler hat verpflichtend dafür Sorge zu tragen, ein Racket, welches den ausgewiesenen Spielbedingungen entspricht, während des gesamten Turnierverlaufs zu verwenden.