Courts

In anderen Sportarten längst eine Selbstverständlichkeit!

Es ist schon verwunderlich wie lange es im Tennis gedauert hat, dass die Spielfelder den körperlichen Voraussetzungen der Kinder angepasst wurden. Durch mobile Kindernetze und Liniensysteme lässt sich jeder Tennisplatz - egal ob in der Halle oder im Freien - innerhalb kürzester Zeit in einen perfekten Red oder Orangen Court verwandeln.

Dank der längst fälligen Regeländerung der ITF können die Kids nun ihr Spiel auf angepassten Spielfeldern technisch und taktisch besser entwickeln und so frühzeitig die Faszination des Spiels erleben.

Red-Orange-Green Court

Red Court - 10.97 m x 5.485 m
Orange Court - 17.83 m x 6.17 m (Einzel)
Green Court . 20.77 m x 7.19 m (Einzel)

Hintergrund

Die richtige Spielfeldgröße, sowie die angepasste Netzhöhe bilden in Verbindung mit dem jeweiligen Ball eine wichtige Grundlage für das Spielen der Kinder mit- und gegeneinander.

Realisitsche Laufwege

Die Spielfelder wachsen mit den Kindern quasi mit und sind in den Spielklassen Red und Orange, sowohl in der Länge als auch in der Breite sinnvoll angepasst, wodurch sich für die Kinder realistische Laufwege zum Ball ergeben. Erlernte Techniken lassen sich so wesentlich besser ausführen und auch nach dem Schlagen wird das erforderliche Abdecken des Platzes zeitgerecht ermöglicht.

Viele Vorteile für die Spielentwicklung

Die angepassten Spielfelder bieten aber noch eine Vielzahl an Vorteilen zur Spielentwicklung. Aufschlag und Rückschlag lassen sich durch die reduzierte Spielfeldlänge und Netzhöhe bereits frühzeitig gut entwicklen und bringen so auch im Spiel entsprechende Vorteile. Das Grundlinienspiel wird schneller und dynamischer, da die Bälle weniger hoch abspringen, die Spieler näher an der Grundlinie stehen können und die Bälle früher schlagen können. Angriffssituationen lassen sich leichter erfolgreich abschließen und fördern so die komplette Spielentwicklung.